Goethe Gymnasium in Berlin Reinickendorf
Languages: deenru

Schule von A bis Z


Betreuung der Schulkinder vor und nach dem Unterricht.

Die Schüler werden schon ab 7:00 Uhr und bis spätestens 18:00 Uhr von Lehrern und Erziehern beaufsichtigt.

Computer:
Der Computer ist in der heutigen Zeit neben dem Duden, Lexika und Taschenrechner ein wichtiges Hilfsmittel. Den Schülern steht zur Aneignung von technischem Wissen sowie für den geübten Umgang mit den Medien ein Computerraum zur Verfügung.

Eigentum:
Bitte versehen Sie nach Möglichkeit alle Sachen mit dem Namen Ihres Kindes – insbesondere die Kleidungsstücke. Darüber hinaus bedeutet Eigentum „richtiger Umgang mit fremden Eigentum“. Dies bedeutet, dass jegliche Beschädigungen am schuleigenem Eigentum Konsequenzen mit sich tragen.

Elternsprechtage:
Wenn Sie ein Gespräch mit den Lehrerinnen und Lehrern wünschen, gibt es in den Sprechzeiten der einzelnen Kollegen Gelegenheit dazu (bitte Termin vereinbaren) oder geben Sie bitte Ihrem Kind eine kurze Mitteilung für die Lehrkraft im Mitteilungsheft mit. Im Laufe eines Schuljahres finden außerdem mindestens 3 Elternversammlungen statt.

Elternvertreter:
Je Klasse werden 2 Eltervertreter gewählt, die die Interessen von Kindern und Eltern wahrnehmen. Es gibt an der Schule eine Gesamtelternvertretung, in der dann die gewählten Ansprechpartner jeder Klasse mitarbeiten.

Freizeitangebote:
Am Ende des Schultages bieten wir den Schülern zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten. So gibt es Arbeitsgemeinschaften für die unterschiedlichsten Altersstufen und Interessengebiete. Außerdem stehen den Schülern ein Freizeitraum mit diversen Spielen, die Bibliothek und Spielgeräte auf dem Hof zur Verfügung. Selbstverständlich werden die Kinder dabei stets betreut.

Ferien:
An unserer Grundschule gelten die Ferientermine des Landes Berlin. Eine Übersicht über die aktuellen Ferientermine finden Sie im Abschnitt Kalender.

Füller:
Um einen schönen Schreibstil zu entwickeln, schreiben die Schüler ab Klasse 1-6 ausschließlich mit Füller. Das Schreiben mit einer Feder hat nicht nur den Vorteil der Kaligraphie, zudem festigt es die Feinmotorik in Bezug auf das Halten eines Schreibutensils.

Gesundes Frühstück:
Das Frühstück wird bei und von 07:00 bis 07:45 angeboten. Bitte sprechen Sie bei der Vertragschließung über das Angebot mit der Schulleitung.

Hausaufgaben:
Frei nach dem Motto „Übung macht den Meister“ bekommen unsere Schüler für eine bessere Verständigung und Befestigung des Lernstoffs täglich Hausaufgaben und das bereits ab der 1. Klasse. Aber keine Sorge, die Hausaufgaben sind bezüglich des Umfanges sowie des Schwierigkeitsgrades absolut machbar. Darüber hinaus bieten unsere Lehrer ihre Unterstützung an, so dass ihre Kinder noch während der Hortbetreuung mit ihren Aufgaben fertig werden. Nur die Vorbereitung zum Vortrag oder Referat wird eventuell in die Hausarbeit entfallen.

Krankheit:
Sollte Ihr Kind einmal krank sein und fehlen, benachrichtigen Sie bitte die Schule möglichst am ersten Tag telefonisch, per E-Mail oder Fax vor dem Unterricht oder durch ein Nachbarkind. Bei längerer Krankheit (ab drei Tagen) ist eine ärztliche Bescheinigung vonnöten.

Lehrersprechtage:
Zwei mal im Jahr erhalten Eltern die Gelegenheit, alle Fachlehrer zu sprechen und sich Informationen in Bezug auf den Lernstand ihres Kindes einzuholen.

Mitteilungsheft:
Täglich wird in der 1. Klasse ein Mitteilungsheft (DIN A 5 Größe) geführt, in das alle anfallenden Informationen Ihrerseits sowie seitens der Klassenleitung geschrieben werden können. Hier ist auch Ihre Telefonnummer für eventuelle Notfälle einzutragen.

Mittagessen:
Alle Schüler nehmen ihr Mittagessen in unserer Mensa ein, in der die Mahlzeiten täglich frisch zubereitet werden. Selbstverständlich gibt es für Vegetarier, Moslems und Allergiker zusätzliche Angebote.

Ordnung:
Ordnung muss sein. Bitte versehen Sie die Bücher und Hefte innerhalb der ersten Unterrichtstage mit einem Schutzumschlag (durchsichtig).

Personalienbogen:
Zu Beginn des Schuljahres erhalten Sie einen Bogen für die Personalien der Schüler (Personalienbogen), in dem alle notwendigen Angaben eingetragen werden müssen. Geben Sie diesen bitte so schnell wie möglich und vollständig ausgefüllt an die Klassenlehrer zurück.

Schrift:
An unserer Schule lernen die Kinder von Beginn an die Schulausgangsschrift. Wie bereits erwähnt, wird von Klasse 1- 6 Klasse ausschließlich mit Füller geschrieben.

Sprechstunde:
montags von 09.00 –17.00 Uhr oder Termin nach Vereinbarung
Tel: 40 39 98 49
Fax: 40 39 54 26
E-mail: sekretariatgoetheschuleberlin@gmail.com

Schulmaterialien:
Die Schüler erhalten von uns alle Bücher und einige Hefte zum Kauf,- oder Ausleihpreis. Sie tragen bitte Sorge für nur die Umschläge und die Schreibutensilien. Sollten die Bücher bzw. Hefte in einem schlechten Zustand am Schuljahresende zurückgegeben werden, wird dies den Eltern in Rechnung gestellt.

Sekretariat:
Unser Sekretariat ist an 5 Tagen in der Woche in der Zeit von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr für Sie und natürlich vor allem auch für Ihr Kind geöffnet.

Sportunterricht:
Während des Sportunterrichts achten wir auf angemessene Sportkleidung. Achten Sie beim Kauf der Sportschuhe nicht nur auf Aussehen und Preis, sondern auf die Funktion der Sportschuhe! Klettverschlüsse sind vor allem für die Jüngeren praktischer als Schnürsenkel. Ideal für den Sportunterricht sind Universal-Hallen-Sportschuhe (Schulsportschuh) mit abriebfester Sohle. Hallenschuhe dürfen nur helle Sohlen haben. Straßenschuhe sind in der Halle nicht erlaubt. Jeglicher Schmuck ist zuvor abzulegen. Lassen Sie ihn an den Sporttagen am besten gleich zu Hause. Lange Haare müssen zusammengebunden werden.

Urlaub außerhalb der Ferienzeit:
In Berlin gilt die Schulpflicht während der gesamten Unterrichtswochen. Ausnahmen sollte es nur in begründeten Notfällen geben. Das gilt auch für Abholwünsche vor dem täglichen Unterrichtsende.

Verkehrserziehung:
Neben den regelmäßigen Besuchen des Verkehrspolizisten in den Klassen und sachkundlichen Stoffeinheiten, legen die Schüler im 3. Schuljahr ihre theoretische und praktische Fahrradprüfung ab.

Versicherung:
Für Ihr Kind besteht bei Schulantritt eine Unfallversicherung, die alle schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule sowie Schul- und Heimweg beinhaltet. In diesem Sinne achten Sie bitte auf die Abholzeit ihres Kindes von dem Hort. Spätere Abholung, als die die von dem Jugendamt genehmigt war, ist nicht erlaubt. Bei einem Schulunfall werden die Eltern selbstverständlich so schnell wie möglich benachrichtigt.

Zahnarzt:
Auch der Zahnarzt kommt regelmäßig vorbei, übt das richtige Zähneputzen, bespricht zahnfreundliche Lebensmittel und untersucht die Zähne.

Zeugnisse:
Im 1. Schuljahr erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Zeugnis. Es enthält keine Noten, sondern Aussagen (verbale Beurteilung) über den Leistungsstand und die Fortschritte, die Ihr Kind in seiner Entwicklung gemacht hat.
Ab der 2. Klasse gibt es bei uns Notenzeugnisse und eine Einschätzung zum Arbeits- und Sozialverhalten.